Die 6 besten Orte, um die Aussicht auf die Three Sisters Mountains in Oregon zu genießen

Jacob Bernard

Die Three Sisters überragen Central Oregon als schneebedeckte Juwelen der vulkanischen Cascade-Gebirgskette. Jeder der drei Gipfel ist mehr als 10.000 Fuß hoch und seit langem ein kultureller Brennpunkt der Region. Die Stadt Sisters erhielt ihren Namen aufgrund der Nähe zu den Gipfeln. Die statuenhaften Sisters sind an klaren Tagen von zahlreichen Orten in Central Oregon aus zu sehen, aber einigeWerfen wir einen Blick auf die sechs besten Aussichtspunkte dieses atemberaubenden Wahrzeichens sowie auf einige lustige Fakten und einen Einblick in die Tierwelt der Region.

Die drei Schwestern

Die Three Sisters bestehen aus drei dicht beieinander liegenden Gipfeln und sind die dritthöchste, vierthöchste und fünfthöchste Erhebung in Oregon, nur knapp hinter Mt. Hood und Mt. Jefferson. Die Three Sisters dominieren den Horizont von Zentral-Oregon und umfassen in der umliegenden Three Sisters Wilderness mehr als 260 Meilen Wanderwege, unzählige Seen und 16 benannteGletscher, die von ihren Gipfeln geschützt werden.

Die Three Sisters entstanden als Teil des pazifischen Feuerrings, der für die vielen Vulkane verantwortlich ist, die die Cascade Range bilden. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die North und Middle Sister inzwischen erloschen sind, beobachten aber die South Sister immer noch aktiv auf vulkanische Aktivitäten - nur für den Fall.

Wissenswertes über die drei Schwestern

  • Ursprünglich nannten die Siedler den Nord-, Mittel- und Südgipfel jeweils Faith, Hope und Charity
  • Die South Sister ist mit 10.358 Fuß die höchste, gefolgt von der North Sister mit 10.085 Fuß und der Middle Sister mit 10.046 Fuß.
  • Die Three Sisters Wilderness umfasst eine Fläche von 286 000 Hektar.
  • Die Three Sisters Wilderness ist nur ein kleiner Teil des Deschutes National Forest, der sich über 1,6 Millionen Hektar erstreckt.
  • Aufgrund des vulkanischen Charakters der Three Sisters gibt es in Zentral-Oregon und in der gesamten Cascade Range zahlreiche natürliche heiße Quellen.

Die besten Orte, um die Drei Schwestern zu sehen

Obwohl die hoch aufragenden Gipfel der Three Sisters in der Ferne zu sehen sind, egal wo Sie sich in Zentral-Oregon aufhalten, sind dies einige der besten Aussichten auf die Türme in der Gegend.

Pilot Butte State Scenic Viewpoint

Luftlinie liegen die Three Sisters etwa 23 Meilen westlich von Bend. Einer der besten Aussichtspunkte befindet sich natürlich in Bend. Der Pilot Butte, der Gipfel eines erloschenen Vulkans, bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf Bend und die umliegende Landschaft - und das mitten in der Stadt. Übrigens ist Bend eine von nur sechs Städten in den USA, die einen Vulkan in ihrem Stadtgebiet haben!

Pilot Butte erfordert wenig bis gar keine Wanderungen, wenn Sie nicht wollen - zwischen Mitte April und November können Sie mit dem Auto direkt zum Gipfel fahren, um die atemberaubende Aussicht zu genießen. Wer an einer kurzen und süßen Wanderung interessiert ist, hat ebenfalls Glück! Vom östlichen Parkplatz am Fuße des Butte haben Sie das ganze Jahr über Zugang zum Gipfelpfad. Nur 500 Fuß Höhenunterschied und ein gutEin gepflegter Weg trennt Sie vom Gipfel des Pilot Butte. Sie können auch die asphaltierte Straße hinaufgehen, um den Aufstieg noch einfacher zu gestalten. Besuchen Sie den Ort bei Sonnenuntergang, um einen besonders spektakulären Blick auf die Three Sisters sowie auf Mt. Hood, Mt. Jefferson, Broken Top und Black Butte im Westen zu genießen.

Aussichtspunkt Drei Schwestern

Zu diesem Aussichtspunkt fährt man auf dem Highway 20 zwischen Bend und Sisters und hält auf halber Strecke an. Der Three Sisters Viewpoint bietet ausgewiesene Aussichtsparkplätze und eine Informationstafel über die Berge auf beiden Seiten des Highways. Von beiden Seiten aus kann man die Three Sisters und Broken Top im Südwesten sowie den Mt. Jefferson im Nordwesten sehen. Obwohl scheinbar imMitten im Nirgendwo, inmitten von kargen Feldern, ist dieser Aussichtspunkt gerade deshalb so beliebt! Der markante landschaftliche Kontrast zwischen flachem Buschland und den majestätischen Bergen bietet ein einzigartiges visuelles Erlebnis.

Smith Rock State Park

Der Smith Rock State Park bietet an sich schon atemberaubende Aussichten, denn die tiefen Canyonwände des Flusses überragen die umliegende Landschaft. Kletterer strömen zu den mehreren Tausend Kletterrouten des Smith Rock, während Wanderer die 12 offiziellen (und viele weitere inoffizielle) Wanderwege genießen. Viele dieser Kletterrouten und Wanderungen haben einen Schwierigkeitsgrad von Anfänger bis Experte.und begeben Sie sich auf höheres Terrain.

Von den meisten Stellen im State Park aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Smith Rock und die umliegenden Berge, einschließlich der Three Sisters. Eine Wanderung führt an der Wombat-Felsformation vorbei und auf BLM-Land, von wo aus Sie einen fantastischen Blick auf den Smith Rock und die Three Sisters im Hintergrund haben.

Whychus Creek Panoramablick

Der Whychus Creek Overlook liegt etwas außerhalb von Sisters, OR, und ist ein weiterer großartiger Ort, um die majestätischen Three Sisters zu bewundern. Dieser gut gepflegte Ort liegt auf einigen Klippen, die den Whychus Creek und den Rest von Central Oregon überblicken.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Aussichtspunkt zu erreichen: Der South Trail führt etwa eine Meile lang durch den Wald, bevor er den Aussichtspunkt erreicht. Der North Trail hingegen führt um die Klippe herum und macht aus dem Aussichtspunkt eine Schleife. Obwohl der North Trail Steigungen und eine längere Strecke beinhaltet, bietet er zwei weitere schöne Aussichtspunkte, bevor er denDer Nordweg ist nur in eine Richtung begehbar, so dass alle Gäste über den Südweg zum Ausgangspunkt zurückkehren müssen.

Tumalo Mountain Trail

Direkt außerhalb der Three Sisters Wilderness im Südwesten von Bend erhebt sich der Tumalo Mountain auf fast 8.000 Fuß und bietet von seinem Gipfel aus eine spektakuläre Aussicht. Der Tumalo Mountain Trail wird als mittelschwer eingestuft, da er in nur zwei Meilen 1.350 Fuß ansteigt, so dass Ihre Waden am Ende wund sein könnten! Dieser vier Meilen lange Hin- und Rückweg ist jedoch bei Besuchern und Einheimischen gleichermaßen beliebt wegen seinergut gepflegte Wege, schöne Aussichten und eine reiche Flora und Fauna zum Genießen.

Der Tumalo Mountain Trail ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet im Sommer Wildblumenexplosionen und im Winter fantastische Schneeschuhwanderungen. Und natürlich die atemberaubende Aussicht auf die Three Sisters. Vom Gipfel aus können Wanderer auch Broken Top und Mt. Bachelor sehen.

Krater Broken Top

Für Abenteuerlustige bietet der Broken Top Crater einen Blick auf die Three Sisters aus nächster Nähe. Broken Top ist der vierthöchste Punkt in der Three Sisters Wilderness und liegt etwa fünf Meilen südöstlich des Gipfels der South Sister. Diese anstrengende Wanderung auf einen weiteren erloschenen Vulkan reicht von acht bis 14 Meilen hin und zurück, je nachdem, ob Sie vom Crater Ditch Trailhead oder vom Todd Lake aus starten. (SieSie benötigen ein Fahrzeug mit Allradantrieb, um den Crater Ditch Trailhead zu erreichen.) Der Pfad erreicht eine Höhe von 8.200 Fuß, also packen Sie warme Kleidung und eine Stirnlampe ein, falls Sie im Dunkeln zurückwandern. Auf dem Weg nach oben kommen Sie an Ponderosa-Kiefern, Wildblumen, Bächen, kristallklaren Gletscherseen und vielem mehr vorbei.

Aufgrund seiner Höhenlage ist der Broken Top Crater nur während einiger Monate im Sommer zugänglich. Wer entschlossen genug ist, den Gipfel zu erreichen, wird mit einer atemberaubenden Aussicht nicht nur auf die Three Sisters, sondern auch auf Mt. Washington, Three Fingered Jack, Mt. Jefferson und Black Butte belohnt.

Tiere der drei Schwestern

Der größte Teil von Central Oregon liegt zwischen Wald- und Wüstenlandschaften, mit all den wilden Tieren, die in diesen Gegenden zu Hause sind. Wenn Sie sich auf einige der Wanderwege in der Gegend wagen, könnten Sie auf eine Vielzahl kleiner oder mittelgroßer Lebewesen stoßen. Frösche, wie der Nördliche Pazifische Laubfrosch, und Salamander leben in der Nähe von Wasser, während eine Reihe verschiedener Schlangen über den Weg schlüpfen könnten.Achten Sie auf Klapperschlangen; sie sind hier entspannter, aber ein Biss bedeutet immer noch eine schlechte Nachricht. Viele verschiedene Vögel - von Singvögeln und Wasservögeln bis hin zu Raubvögeln in allen Größen - profitieren von den vielen Bäumen. Die Fledermäuse der Region bevorzugen Schlafplätze in der Nähe von Wasserquellen und städtischen Gebieten, die ihre bevorzugten Insekten anziehen.

Oben in den Wäldern und felsigen Gebieten leben und spielen Kleintiere wie Eichhörnchen, amerikanische Pika, Wiesel, Waschbären und Gelbbauchmurmeltiere. Regenbogenforellen bevölkern die Flüsse der Gegend. Maultierhirsche können aus der Ferne gesehen werden, mit etwas Glück auch Elche. Rotfüchse, Rotluchse, Biber und Dachse wurden in der Gegend schon gesichtet, ebenso wie Kojoten, Pumas, Grauwölfe und - gelegentlich - Schwarzbären.

Wie man zu den Drei Schwestern kommt

Alle Wege führen zu den Schwestern! Na gut, nicht alle Alle oben erwähnten Aussichtspunkte und Wanderungen befinden sich auf der anderen Seite der Kaskaden jenseits der I-5. Ob Sie nun nach Norden oder Süden fahren, die I-5 bietet einen direkten Weg nach Albany. Von dort aus biegen Sie nach Osten auf den Highway 20 ab, um die Kaskaden zu überqueren. Auf diesem Weg gelangen Sie zunächst nach Sisters und dann nach Bend. Eine weitere Nord-Süd-Verbindungist der Highway 97, der Sie nach Bend führt.

Eine landschaftlich reizvollere Route für Reisende aus Portland ist der Highway 26, der um den Sitz des Mt. Hood herumführt und während der Fahrt großartige Aussichten bietet. Auf dieser Route können Sie außerdem die verschiedenen Arten von Wildnis in der Region bewundern. Während der Fahrt kommen Sie durch dichte Wälder, hohe Wüstengebiete und alles, was dazwischen liegt. Von den flachen Straßen in Zentral-Oregon aus können Sie die vielen verschiedenenGipfel auf dem Weg zu den Three Sisters.


Jacob Bernard ist ein leidenschaftlicher Naturliebhaber, Entdecker und erfahrener Autor. Mit einem zoologischen Hintergrund und einem großen Interesse an allem, was mit dem Tierreich zu tun hat, hat es sich Jacob zum Ziel gesetzt, seinen Lesern die Wunder der Natur näher zu bringen. Er wurde in einer kleinen Stadt inmitten malerischer Landschaften geboren und wuchs dort auf. Schon früh entwickelte er eine Faszination für Kreaturen aller Formen und Größen. Jacobs unstillbare Neugier hat ihn auf zahlreiche Expeditionen in entlegene Winkel der Welt mitgenommen, auf der Suche nach seltenen und sch...