Die besten Badestellen in Colorado

Jacob Bernard

Wenn man sich in Colorado, einem hoch gelegenen Bundesstaat, etwa eine Meile über dem Meeresspiegel befindet, ist man der Sonne deutlich näher. Zum Glück gibt es in Colorado jede Menge fantastischer Badestellen, an denen man der sengenden Sonne entkommen oder sogar ganz in die Wärme der heißen Quellen eintauchen kann.

Im Umkreis von zwei Autostunden um Denver sind fast alle Orte überfüllt, und außerdem sind die Einwohner Colorados für ihren Outdoor-Lebensstil bekannt. Wenn Sie jedoch bereit sind, einen kleinen Umweg zu machen oder eine kurze Strecke zu fahren, finden Sie einige ruhige Badestellen mit atemberaubender Aussicht.

Einige der Schwimmlöcher in Colorado sind für Abenteurer gedacht: Sie alle sind ideale Ausflugsziele für einen heißen Sommertag, und einige sind sogar mit einem kurzen Aufstieg verbunden.

Stausee Blue Mesa

Einer der interessantesten Orte, um in der Sommerhitze ein Bad zu nehmen, ist das Blue Mesa Reservoir, das sich rühmt, das größte Gewässer Colorados zu sein. Mit seinen Einlässen an der Seite des Canyons ähnelt es dem bekannteren Lake Powell.

Der 20 Meilen lange Stausee zieht Segler aus dem ganzen Bundesstaat an, während Schwimmer den Windsurf Beach, den Dry Creek oder den Strand des Old Highway 50 aufsuchen sollten. Für Wasserfahrzeuge sind bestimmte Stellen als "no wake" ausgewiesen, was das Wasser für Schwimmer viel ruhiger macht.

Während Ihres Aufenthalts hier können Sie sich im Tauchen versuchen, denn es gibt Überreste von Städten, die unter Wasser liegen, darunter eine Fahrbahn und einige Bögen.

Missouri-Seen

Die Missouri Lakes sind ein weniger beliebtes Naherholungsgebiet in Colorado für Leute, die fernab von anderen und Menschenmassen Urlaub machen möchten. Dieser Ort ist am besten für diejenigen geeignet, die gut in Form sind und denen eine Wanderung nichts ausmacht. Sieben Meilen hin und zurück sind ein anstrengender Aufstieg zu den Seen, daher sollten Sie nicht viel Ausrüstung mitnehmen.

Etwa eine halbe Meile vom Beginn des Weges entfernt befindet sich eine beliebte Badestelle, obwohl der ideale Ort an den Seen weiter hinten liegt. Der Weg endet in einem grasbewachsenen Feld voller Wildblumen kurz vor der Baumgrenze; im Juli ist es absolut atemberaubend. Wenn Sie die Route hinaufsteigen, befindet sich der erste See zu Ihrer Rechten, aber Sie werden zunächst an einer Reihe anderer kleinerer Seen entlang der Route vorbeikommen.Weise.

Es gibt zahlreiche Stellen, an denen man sein Tageslager aufschlagen kann, und Klippen, von denen man springen kann, aber Vorsicht, denn das Wasser kann bis zu 45 Grad kalt sein und den Körper schnell in Bedrängnis bringen.

Paradiesische Bucht

Nach einem erlebnisreichen Aufenthalt in Manitou Springs oder der Besteigung des Pikes Peak, der sich bis zu einer Höhe von über 14.000 Fuß über dem Meeresspiegel erhebt, können Sie sich in Paradise Cove erfrischen, das nur einen kurzen Spaziergang von einer halben Meile in eine Richtung entfernt ist und in der Nähe von Cripple Creek liegt.

Hier gibt es einen kleinen Wasserfall und eine der schönsten Sandsteinkulissen. Es gibt verschiedene ausgeprägte Felskanten, die Sie als Sprungplattform nutzen können, wenn Sie mutig sind.

Taucher sollten jedoch bedenken, dass sie dies auf eigenes Risiko tun, da niemand da ist, der sie retten kann, wenn wirklich etwas schief geht.

Auch wenn das Wasser hier in den warmen Sommermonaten in Colorado eine erfrischende Temperatur hat, sollten Sie trotzdem zuerst schwimmen, um sicherzustellen, dass keine Hindernisse Ihren Tauchgang behindern.

Brainard See

Das Erholungsgebiet Brainard Lake Recreation Area ist aufgrund seiner relativen Nähe zu Denver und Boulder vor allem an den Wochenenden häufig stark frequentiert. Nur wenige Wandermeilen trennen den Parkplatz von einigen der schönsten Bergseen.

Aber der Brainard Lake, der ideale Ort für einen Familientag am Ufer, ist nur wenige Meter von Ihrem Parkplatz entfernt. Sie müssen für den kommenden Sommer im Voraus eine Reservierung vornehmen. Da die Rangerstation geschlossen wird, wenn die Parkplätze voll sind, kann es an Wochenenden zu leichten Verzögerungen kommen.

Das Parken hinter der Rangerstation ist kostenpflichtig, aber man kann auch einen America the Beautiful-Pass benutzen. Besucher können auf dem Parkplatz kurz vor der Rangerstation parken und die zwei Meilen zum Brainard Lake wandern, wenn sie keinen Eintritt zahlen möchten.

Pagosa Hot Springs

Sind Sie auf der Suche nach einem fantastischen Ort im Freien, an dem Sie sich nach einer langen Arbeitswoche entspannen und ausruhen können? Besuchen Sie stattdessen eine heiße Quelle in Colorado, wenn Sie ein erholsames, heilendes Wasser brauchen. Mit einer Tiefe von 1.002 Fuß ist Pagosa Hot Springs die tiefste geothermale heiße Quelle der ganzen Welt.

Der Zugang zu den heißen Quellen ist nur möglich, wenn Sie im Pagosa Hot Springs Resort & Spa übernachten. Der Preis für die Tageskarte ist sehr günstig. Sie können auch im Resort übernachten, um Zugang zu den heißen Quellen zu erhalten.

Dort gibt es 25 verschiedene Pools mit unterschiedlichen Temperaturen für jeden Geschmack. Nach einem Bad im mineralhaltigen Wasser ist Ihre Haut erfrischt und seidig. Lassen Sie sich bei einer Massage oder einem anderen Spa-Service verwöhnen, und essen Sie anschließend etwas im Restaurant vor Ort.

Große Dominguez-Schlucht

Der Big Dominguez Canyon ist der richtige Ort, wenn Sie ein westliches Badegebiet in Colorado in der Nähe von Grand Junction suchen. Als geschütztes Gebiet bietet er atemberaubende Wanderungen, spektakuläre Sandsteinfelsen und schöne Höhlenmalereien. Vom Bridgeport Trailhead aus sind die Schwimmlöcher in der Nähe des Gunnison River ruhig und einfach zu erreichen.

Die meisten Seen, Bäche und Flüsse in Colorado werden durch Winterniederschläge gespeist und sind zu schnell oder zu tief, um sich extrem zu erwärmen.

Es gibt jedoch einige Stellen in der Nähe des Gunnison River, die vor allem im Frühjahr zu gefährlich zum Schwimmen sind. Eine bestimmte Stelle darf in dieser Jahreszeit niemals betreten werden, sie wird eindringlich "Death Hole" genannt. Der Name spricht für sich.

Medano Creek

Ob Sie es glauben oder nicht, Bäche sind fantastische Wasserstellen. Das Phänomen des "Schwallstroms" des Medano Creek im Great Sand Dunes National Park and Preserve ist eine der großartigsten Sehenswürdigkeiten in Colorado. Es gibt nur sehr wenige Orte auf der Erde, an denen der Schwallstrom auftritt, denn er erfordert drei Faktoren: einen hohen Abhang, ein flaches Bachbett und genügend Wasser.

Diese drei Faktoren sorgen dafür, dass die Strömung schnell genug ist, um Wellen zu erzeugen. Diese Wellen verhalten sich rhythmisch wie gezeitenlose Wellen. Im Grunde genommen werden kleine Dämme im Bachbett errichtet, in denen sich das Wasser zu sammeln beginnt, wenn es über den Sand fließt. Die Dämme brechen, wenn der Wasserdruck stark genug ist, so dass das Wasser flussabwärts fließen kann.

Dementsprechend gehört Medano Creek zu den besten Wat- und Tubing-Stränden in Colorado. Hier können Sie so viele Schlammkuchen backen, wie Sie wollen, oder einfach nur die Hügel hinauf- und hinunterfahren. Ein einzigartiger Ort für Menschen jeden Alters, der Spaß macht!

Übersicht über die besten Badestellen in Colorado

Nummer Schwimmende Lücke
1 Stausee Blue Mesa
2 Missouri-Seen
3 Paradiesische Bucht
4 Brainard See
5 Pagosa Hot Springs
6 Große Dominguez-Schlucht
7 Medano Creek

Unterm Strich

Mit all den oben aufgeführten Möglichkeiten haben Sie sicher die Wahl zwischen verschiedenen Orten, die Sie im Sommer in Colorado besuchen können. Es ist immer eine gute Idee, Badeschuhe mitzubringen, um ein Ausrutschen auf glatten Felsen oder Klippen zu vermeiden. Sie sollten wissen, dass Sie überall dort, wo es keine Rettungsschwimmer gibt, auf eigene Gefahr schwimmen, tauchen und Tubing betreiben. Alle, die nicht viel Erfahrung im Wasser haben, und alle Minderjährigen sollten Schwimmwesten tragen.Sicherheit.


Jacob Bernard ist ein leidenschaftlicher Naturliebhaber, Entdecker und erfahrener Autor. Mit einem zoologischen Hintergrund und einem großen Interesse an allem, was mit dem Tierreich zu tun hat, hat es sich Jacob zum Ziel gesetzt, seinen Lesern die Wunder der Natur näher zu bringen. Er wurde in einer kleinen Stadt inmitten malerischer Landschaften geboren und wuchs dort auf. Schon früh entwickelte er eine Faszination für Kreaturen aller Formen und Größen. Jacobs unstillbare Neugier hat ihn auf zahlreiche Expeditionen in entlegene Winkel der Welt mitgenommen, auf der Suche nach seltenen und sch...