Wie tief ist der Lake Mead?

Jacob Bernard
Colorado River und Lake Mead erhalten endlich... Die 15 tiefsten Seen in den Vereinigten... Die 10 besten Seen in Michigan, die... Die 4 schlangenverseuchtesten Seen in Manitoba Entdecken Sie die 25 größten Seen in Michigan Entdecken Sie die 14 größten Seen in Arizona

Wichtige Punkte

  • Der Lake Mead hat eine maximale Tiefe von mehr als 532 Fuß.
  • Der Colorado River speist den Lake Mead zusammen mit drei kleineren Zuflüssen: dem Virgin River, dem Muddy River und dem Paria River.
  • Der Lake Mead ist kein natürlicher See.

Der Lake Mead hat eine Fläche von 247 Quadratmeilen und seine herrliche Uferlinie misst 759 Meilen. Der See erstreckt sich mehr als 110 Meilen stromaufwärts vom Hoover-Damm bis zur Spitze des Grand Canyon. Er ermöglicht vielfältige Freizeitaktivitäten wie Angeln, Bootfahren, Camping und Schwimmen, aber wie tief ist der Lake Mead?

Wie tief ist der Lake Mead und wie groß ist seine maximale Kapazität?

Wie groß ist der Lake Mead? Der Lake Mead hat eine maximale Tiefe von mehr als 532 Fuß. Dieser riesige Stausee ist mit einem Fassungsvermögen von 28.945.000 acre-feet der größte in den USA. Der Stausee war Teil des ursprünglichen Baus des Hoover-Damms am Colorado River zwischen Nevada und Arizona. Als der Dammbau 1936 abgeschlossen war, begann sich der Lake Mead bald darauf zu füllen.

Seit seiner Entstehung ist der Lake Mead eine wichtige Wasserquelle für den Südwesten. Der Stausee speichert das vom Hoover-Damm abfließende Wasser und verteilt es an kommunale und landwirtschaftliche Nutzer in Arizona, Kalifornien und Nevada. Außerdem trägt der Lake Mead zur Regulierung der Wassermenge des Colorado River bei und beherbergt mehrere gefährdete Arten.

Wo liegt der Lake Mead?

Der Lake Mead liegt an der Grenze zwischen Arizona und Nevada. Er ist der größte Stausee der Vereinigten Staaten, der durch das Wasser des Colorado River gebildet wird. Der See wurde nach Elwood Mead benannt, einem ehemaligen Commissioner of Reclamation des U.S. Bureau of Reclamation (USBR). Das Gebiet rund um den Lake Mead ist Teil der Lake Mead National Recreation Area und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wieAußerdem gibt es in der Nähe des Lake Mead mehrere Campingplätze, die den Besuchern all diese Annehmlichkeiten bieten.

Welche Flüsse und Nebenflüsse speisen den Lake Mead?

Der Colorado River speist den Lake Mead zusammen mit drei kleineren Nebenflüssen: dem Virgin River, dem Muddy River und dem Paria River. Und der Colorado River ist einer der längsten Flüsse Nordamerikas, der seine 1.450 Meilen lange Reise in den Rocky Mountains beginnt und im Golf von Kalifornien endet. Außerdem ist der Virgin River der längste Nebenfluss des Lake Mead, der sich über 225 Meilen von Utah nach Nevada erstreckt.Außerdem sind die Flüsse Muddy und Paria etwa 100 Meilen lang.

Wofür wird das Wasser des Lake Mead verwendet?

Das Wasser des Lake Mead ist eine lebenswichtige Ressource für den Südwesten. Etwa 75 % des Wassers wird für die Bewässerung in der Landwirtschaft verwendet, die rund 60 % der Nahrungsmittel des Landes liefert. Fast 40 % der Wasserversorgung Arizonas stammt aus dem Lake Mead. Das Wasser trägt auch zum Betrieb mehrerer Wasserkraftwerke bei, die einen Teil der Elektrizität des Südwestens erzeugen.

Besteht die Gefahr, dass der Lake Mead austrocknet?

Der Wasserstand des Lake Mead schwankt in letzter Zeit stark. 2007 erreichte die Tiefe des Sees ihren Tiefpunkt und steigt seitdem wieder an, liegt aber immer noch weit unter seinem Fassungsvermögen. In den Herbstmonaten 2017 lag die Kapazität des Sees bei etwa 40 %, und es wurden etwa zehn Millionen Hektar Wasser zurückgehalten.

Der Lake Mead und der zweitgrößte Stausee der USA, der Lake Powell, konkurrieren um das Recht, mit ihrer Kapazität zu prahlen. 2013 hat der Lake Powell jedoch die Nase vorn. Der Lake Mead erreichte seine maximale Kapazität 1983, ist seitdem aber zurückgegangen.

Die Hauptursache für diesen Rückgang ist die abnehmende Schneedecke in den Bergen, die die beiden Seen speisen. Das Einzugsgebiet des Colorado River leidet nun schon seit 16 Jahren unter einer Dürre, und es sieht nicht so aus, als würde sie in absehbarer Zeit aufhören.

Welche Probleme werden durch den sinkenden Wasserstand des Lake Mead verursacht?

Der Lake Mead ist in großen Schwierigkeiten. Der Wasserstand des Stausees ist so stark gesunken, dass er jetzt halb leer ist. Wissenschaftler sagen voraus, dass er sich wahrscheinlich nie wieder voll füllen wird. Diese Situation ist ein großes Problem für die mehr als 22 Millionen Menschen, die für ihre Wasserversorgung auf den Stausee angewiesen sind. Der Wasserstand beeinträchtigt auch die Umwelt im Südwesten, die eng mit demdas Schicksal des Colorado River.

Es gibt viele Gründe für den sinkenden Wasserstand des Lake Mead. Der wichtigste ist der Klimawandel, der zu weniger Regen- und Schneefällen in der Region führt. Weitere Faktoren sind die ständig wachsende Bevölkerung im Südwesten und der daraus resultierende steigende Bedarf an Wasser.

Die Behörden können jedoch einiges tun, um dieses Problem zu lösen. Zum einen müssen sie die verbrauchte Wassermenge reduzieren, zum anderen müssen sie neue Wege zur Speicherung und Nutzung von Wasser finden. Deshalb gibt es jetzt eine Initiative, die als "Fill Lake Mead First Proposal" bekannt ist und die darauf abzielt, die Wassersituation des Lake Mead zu verbessern. Wenn sich die Situation jedoch nicht bald verbessert, könnte es in den nächsten Jahren zu größeren Problemen kommenkommenden Jahren.

Warum ist der Lake Mead so beliebt?

Der Lake Mead gehört zu den beliebtesten Reisezielen in den USA. Das riesige Gewässer ist ein beliebter Ort für Boots- und Wassersport, Kajakfahren, Kanufahren, Schwimmen, Sonnenbaden und einige der besten Sportfischer des Landes.

Dieser See ist auch ein großartiger Ort, um sich zu entspannen und die natürliche Schönheit der Gegend zu genießen. In der Nähe von Las Vegas gelegen, ist der Lake Mead ein bequemes Ziel für Besucher der Stadt. Er liegt auch in der Nähe anderer beliebter Touristenziele wie dem Grand Canyon und dem Zion-Nationalpark, was ihn zu einem begehrten Urlaubsziel macht.

Wo befindet sich der Lake Mead auf einer Karte?

Der Lake Mead liegt im Black Canyon, etwa 30 Meilen östlich von Las Vegas in der Mojave-Wüste, am Colorado River, etwa 40 Minuten östlich von Las Vegas, Nevada. Der See befindet sich auch in der Nähe von Moapa und dem Grand Canyon.

Lake Mead Erholung

Der Lake Mead ist ein großartiger Ort, um Zeit zu verbringen, denn er bietet Reisenden und Einheimischen viele verschiedene Arten der Erholung. Einige dieser Freizeitaktivitäten sind Bootfahren, Angeln, Schwimmen, Sonnenbaden und sogar Wasserski. Am Lake Mead gibt es vier Yachthäfen, den Vegas Boat Harbor und die Lake Mead Marina. Das Gebiet hat viele kantige Felsen und Klippen.

Es ist bekannt, dass je nach Wasserstand mehrere kleine bis mittelgroße Inseln entstehen. Im Alan Bible Visitor Center findet außerdem häufig ein Gartenclub statt, und es gibt ein weiteres Freizeitzentrum namens Grand Wash.

Die von Lake Mead Cruises betriebene Desert Princess ist ein Schaufelraddampfer, der etwa 275 Passagiere befördert und fünfmal pro Woche durch den Hoover-Damm fährt.

Wildtiere

Die Lake Mead National Recreation Area beherbergt eine Vielzahl von Wildtieren, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Sees. Neben Vögeln wie Reihern, Lappentauchern und Enten leben hier auch Säugetiere wie Kojoten und Rotluchse. Reptilien wie Eidechsen und Schlangen streifen oft am Ufer entlang, um kleine Beute zu jagen oder sich in der Sonne zu sonnen. Der Lake Mead ist reich an Fischen, mehr als 20 Artenvon Barschen bis hin zu Welsen, die hier zu Hause sind.

Diese Tiere spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung eines ausgewogenen Ökosystems, indem sie die Populationen anderer Organismen in Schach halten. Fische zum Beispiel ernähren sich von Insekten, die in der Nähe der Wasseroberfläche leben, was dazu beiträgt, die Zahl der Insekten zu verringern. Raubtiere wie Kojoten halten die Populationen kleiner Säugetiere unter Kontrolle, damit diese ein Gebiet nicht übervölkern. Indem sie Nahrungsquellen für größere Tiere wie Raubvögel bieten, tragen dieseDie Kreaturen tragen auch dazu bei, dass ihre Präsenz im Lake Mead National Recreation Area zu allen Jahreszeiten erhalten bleibt, so dass natürliche Prozesse, die für gesunde Ökosysteme wichtig sind, ununterbrochen ablaufen können.

Was ist so besonders am Lake Mead Eco-System?

Die Lake Mead National Recreation Area beherbergt eine Reihe von Pflanzen und Tieren, die nirgendwo sonst auf der Welt wachsen. Diese Besonderheit ist darauf zurückzuführen, dass das Gebiet an der Kreuzung von drei der vier Wüsten-Ökosysteme des Landes liegt: Mojave-, Great Basin- und Sonoran-Wüste. Diese Lage bedeutet auch, dass das Gebiet viele Pflanzen und Tiere beherbergt, die auf einzigartige Weise an das Wüstenklima angepasst sind.

Einige der bemerkenswertesten Pflanzen- und Tierarten in der Nähe des Lake Mead sind der Joshua-Baum, Dickhornschafe, Esel und Kolibris. Der Joshua-Baum ist ein einzigartiges Schauspiel in der Mojave-Wüste, wo er auch eine einheimische Pflanze ist. Dickhornschafe leben nur in den Rocky Mountains und in den westlichen Staaten. Esel wurden in den 1930er Jahren in der Region eingeführt und sind seither ein fester Bestandteil derSchließlich sind Kolibris im gesamten Südwesten verbreitet, aber in der Nähe des Lake Mead besonders häufig.

Die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt in der Nähe des Lake Mead ist eine seiner größten Attraktionen. Besucher können alles sehen, von Kakteen und Skorpionen bis hin zu Forellen und Weißkopfseeadlern. In dieser einzigartigen Ecke der Welt gibt es für jeden etwas zu erleben.

Im Gegensatz zu vielen Seen und anderen großen Gewässern ist der Lake Mead kein natürlicher See Der Lake Mead entstand zur gleichen Zeit wie der Hoover-Damm. Ursprünglich wurde der See angelegt, um die Region mit Wasser zu versorgen. Der Lake Mead entstand, als der Wasserfluss des Colorado River verlangsamt wurde.


Jacob Bernard ist ein leidenschaftlicher Naturliebhaber, Entdecker und erfahrener Autor. Mit einem zoologischen Hintergrund und einem großen Interesse an allem, was mit dem Tierreich zu tun hat, hat es sich Jacob zum Ziel gesetzt, seinen Lesern die Wunder der Natur näher zu bringen. Er wurde in einer kleinen Stadt inmitten malerischer Landschaften geboren und wuchs dort auf. Schon früh entwickelte er eine Faszination für Kreaturen aller Formen und Größen. Jacobs unstillbare Neugier hat ihn auf zahlreiche Expeditionen in entlegene Winkel der Welt mitgenommen, auf der Suche nach seltenen und sch...