Wie tief ist die Biscayne Bay?

Jacob Bernard
Einwohner fliehen aus diesen am schnellsten schrumpfenden Bezirken in... Entdecken Sie die älteste Stadt in Washington 15 verlassene und vergessene Städte in Süd... Erkunden Sie den weitläufigen Campus von Michigans größtem... 6 reichste Länder Afrikas (Rangliste) Entdecken Sie die älteste Stadt in West Virginia

Sie liegt in der Nähe von Miami in Florida und lädt mit ihrem klaren Wasser zum Schwimmen und mit ihren Korallenriffen zum Schnorcheln ein. Es ist ein beliebtes Gebiet, in dem man das Wasser genießen und dann wieder an Land gehen kann, um die frischen Meeresfrüchte und die lebendige Kultur zu genießen. Wenn Sie schwimmen gehen wollen, sollten Sie wissen, was Sie erwartet. Also, wie tief ist die Biscayne Bay? Finden wir es heraus!

Überblick über die Biscayne Bay

Östlich von Miami in Florida befindet sich die Biscayne Bay, eine eher flache Bucht, die auch von einigen Barriereinseln und den nördlichen Florida Keys begrenzt wird. Die Biscayne Bay besteht aus drei großen Regionen: der North Bay, der Central Bay und der South Bay. In die North Bay münden mehrere Zuflüsse, darunter der Miami River, der Little River, der Arch Creek und der Biscayne Canal.

In der North Bay gibt es mehrere Inseln, und die Central Bay hat zwei Hauptzuflüsse, darunter den Cutler Drain, den Coral Gables Waterway und den Snapper Creek. Sie ist nicht so bevölkert wie die North Bay, weist aber große Seegraswiesen und konzentrierte Regionen mit Weichkorallen auf. Die South Bay ist mit dem Card Sound verbunden und im Gegensatz zur North Bay größtenteils unbebaut. Hier findet man vieledichte Seegraswiesen und Mangrovenfeuchtgebiete an den äußeren Rändern.

Die Inseln, die die Biscayne Bay umgeben, sind größtenteils von Menschenhand geschaffen, aber einige haben sich auf natürliche Weise gebildet, wie Virginia Key und Bell Isle. Die Biscayne Bay ist eine subtropische Meereslandschaft, die vom Atlantischen Ozean mit Salzwasser und von den umliegenden Flüssen mit Süßwasser gespeist wird. Insgesamt ist die Biscayne Bay 35 Meilen lang und an verschiedenen Stellen eine Meile breit, höchstens aber 8 Meilen breit.

Wie tief ist die Biscayne Bay?

Die Biscayne Bay ist erstaunlich flach: In den meisten Bereichen beträgt die durchschnittliche Tiefe nur 5,9 Fuß. Es gibt Teile der Bucht, die mit 13,1 Fuß etwas tiefer sind.

Wie die Biscayne Bay entstand

Die Biscayne Bay erstreckt sich über eine Fläche von ca. 220 km². Bevor es die Biscayne Bay gab, befanden sich dort Vertiefungen im Kalkstein. Im Laufe der Jahrtausende füllte der steigende Meeresspiegel diese Vertiefungen auf. Im Gegensatz zu anderen Flussmündungen ist die Biscayne Bay kein überflutetes Flusstal, da sie keine Sedimente von anderen Flüssen aufnimmt.

Der größte Teil der Sedimente in der Biscayne Bay stammt von einheimischen Lebewesen. Die Form der Biscayne Bay hat sich in den letzten Jahrtausenden langsam herausgebildet. So haben sich beispielsweise die Sand- und Schlammbänke und die Sumpfgebiete im Laufe der Zeit fast unmerklich entwickelt. Der langsame Anstieg des Meeresspiegels ermöglichte die Entstehung all dieser Merkmale in diesem Gebiet.

Ökologie der Biscayne Bay

Der Bezirk Miami-Dade hat die Biscayne Bay sowohl als Naturschutzgebiet als auch als Wasserpark ausgewiesen. Der einzigartige Lebensraum der Bucht ist von entscheidender Bedeutung für die Tierwelt. Aufgrund der Mischung aus Süß- und Salzwasser hat dieses Gebiet einen geringen Salzgehalt. Das bedeutet, dass Seegraswiesen, Mangroven und Austern gedeihen können. Heute ist die Biscayne Bay stark von dem Süßwasser abhängig, das aus der Bucht gepumpt wird.Wenn Nährstoffe in die Biscayne Bay fließen, kann es zu einer stärkeren Algenblüte kommen, was sich wiederum auf die Produktivität der Seegraswiesen auswirkt.

Die Mangroven, die die Biscayne Bay säumen, dienten lange Zeit Tieren, Meeresbewohnern und Vögeln als Unterschlupf und Nährstoffquelle. Durch die Erschließung sind diese Lebensräume nicht mehr so dicht, bleiben aber vor weiterer Zerstörung geschützt. Hummer sind in der Bucht das ganze Jahr über geschützt, ebenso wie Krabben, Meeresschildkröten, Seekühe und Fische. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Bucht sind ihre Korallenriffe. Es wurdenDie Riffe haben im Laufe der Jahre irreparable Schäden erlitten, aber sie sind nach wie vor Lebensgrundlage im Wasser.

Biscayne Bay: Freizeitaktivitäten

Die Biscayne Bay hat viel zu bieten, ob Sie nun auf dem Wasser Wassersport treiben oder die lokale Küche und die Geschäfte zum Einkaufen besuchen. Da die Biscayne Bay östlich von Miami liegt, haben Sie Zugang zu einigen der besten Restaurants des Landes. Es gibt für jeden etwas, aber wenn Sie in dieser Gegend essen gehen, wissen Sie, dass Sie die frischesten Meeresfrüchte bekommenmöglich.

Wenn Sie gerne Golf spielen, gibt es in der Gegend mehrere Golfplätze, darunter den Crandon Golf Course, den Miami Beach Golf Club und den Doral Park Golf Course and Country Club. Sie können in Miami jederzeit Sightseeing machen oder die Everglades auf einer Wildlife-Tour in einem Airboat erkunden. Auf dem Wasser können Sie Flyboarding ausprobieren oder Ihren Adrenalinspiegel in einem Jetboot in die Höhe treiben.Vielleicht möchten Sie einen Hochseefischereicharter ausprobieren, um die Biscayne Bay und den sie umgebenden Ozean zu erkunden.

Wo befindet sich die Biscayne Bay auf einer Karte?


Jacob Bernard ist ein leidenschaftlicher Naturliebhaber, Entdecker und erfahrener Autor. Mit einem zoologischen Hintergrund und einem großen Interesse an allem, was mit dem Tierreich zu tun hat, hat es sich Jacob zum Ziel gesetzt, seinen Lesern die Wunder der Natur näher zu bringen. Er wurde in einer kleinen Stadt inmitten malerischer Landschaften geboren und wuchs dort auf. Schon früh entwickelte er eine Faszination für Kreaturen aller Formen und Größen. Jacobs unstillbare Neugier hat ihn auf zahlreiche Expeditionen in entlegene Winkel der Welt mitgenommen, auf der Suche nach seltenen und sch...